Interview Dandy Diary

Einmal Dandy, immer Dandy. Anlässlich der letzten Fashion Week und der erstmals stattfindenden Dandy Diary Party und Fashion Porn Premiere haben wir ja Dandy Jakob von Dandydiary interviewt. Der Schock über so viel charmanten Chauvinismus sitzt uns noch immer in den, äh, Gliedern, nichtsdestotrotz mussten wir wieder ran, auf ein zweites Interview. Schließlich findet Dienstag die zweite Fashion Party der Jungs statt, viel größer diesmal und Du kannst GÄSTELISTENPLÄTZE gewinnen, aber nur 1×2, also ran da und hinterlasse unten einen Kommentar, der uns verrät, warum zum Henker Du mitten in der Woche die Bar leer saufen möchtest! Das Interview mit dem bescheidenen Dandy Jakob gibt es unten:

Warum eine so große Party diesmal?
Wir haben neulich den Homo-Filmer Bruce LaBruce gefragt und der meinte: größer ist immer besser. Außerdem haben wir diesmal so viele Musik-Acts und Artisten und all den anderen Kram. Das kann man gar nicht in einem kleinen Club unterbringen. Das schreit nach der großen Bühne.

Wie kamt Ihr auf die Location?
Unser Event-Manager Philip von Mollenkott, ehemaliger Busenfreund von Klaus Wowereit und Lebemann vor dem Herrn, hat die zwei Zirkuszelte am Postbahnhof schon seit Jahren als unbedingt zu bespielende Eventfläche auserkoren. Jetzt hat sich, dem Sommer und der Fashion Week sei Dank, die Möglichkeit geboten das Ding auch mal nutzen. Wir freuen uns sehr.

Stürzt Euch das in Unkosten?
Ja, sehr. Sehr, sehr, sehr, sehr. Trotz all der netten Sponsoren, die uns Geld, Geschenke und sexuelle Gefälligkeiten zustecken ist diese verdammte Zirkusparty ein Fass ohne Boden. Kaum auszudenken, was man mit all diesem Geld hätte sinnvolles anstellen können. Nun gut. Wir machen halt ’ne Party. Aber immerhin die allerschärfste auf dem ganzen Planeten.

Was ist mit dem Hemd? (Anmerkung der Red.: Die Boys präsentieren ihr erste eigene Kollektion)
Was soll damit sein? Es ist ein Hemd. Klassischer Schnitt. Unisex. Mit Digitaldruck. Und natürlich das heißeste Kleidungsstück, das man im Herbst/Winter tragen kann. Das Hemd ist ultra-limitiert und natürlich irre geil. Unser Praktikant hat das Hemd mal zum Test angezogen und ist damit über den Ku-Damm gelaufen. Allein drei Frauen haben ihm Kusshände zugeworfen. Von den alteingesessenen Westberliner Schwulis will ich gar nicht anfangen. Jedenfalls hat das Hemd dort seine Unschuld verloren – und den Lackmustest bestanden. Sexappeal eintausend.

Was müssen/sollen die Leute tragen?
Eine sehr wichtige Frage. Wir empfehlen: so wenig wie möglich. Ist schließlich sehr, sehr heiß, hier in Berlin. Bei Frauen mögen wir Schuhe ab 13cm Absatz, bei Jungens weite Calvin Klein-Shirts. Zur Inspiration dienen selbstredend die Blogs www.dandydiary.de und facehunter.blogspot.com. Außerdem der von mir höchst verehrte Blog http://porninparadise.tumblr.com/.

Was tragen die Männner und was die Frauen?
Die Männer sollten die Frauen tragen, wenn die wegen der hohen Absätze nicht vernünftig laufen können. Das ist allemal besser, als flache Schuhe anzuziehen.

Warum wird Eure Party besser als die der anderen?
Ach, ob sie besser wird, wissen wir gar nicht. Sie wird eher wilder. Sehr viel wilder.

Habt Ihr noch Freundinnen?
Ja. Ganz viele.

Warum hasst Euch Michalsky so?
Wir vermuten, weil wir uns früher immer zu seinen Stile-Nites in den Friedrichstadtpalast geschlichen und seine Bar leergetrunken haben. Vielleicht hasst er uns auch gar nicht. Wir hassen ihn ja schließlich auch nicht. Wir lieben ihn vielmehr. Und manches mal haben wir unsere Liebe halt mit chiffrierten Posts auf Dandy Diary gezeigt.

Wie war das mit den Blitzkids?
Ach, ganz blöd war das. Die wollten bei uns auftreten und wir wollten, dass sie auftreten. Dann kam irgendwann der Designer Michael Michalsky und wollte die Blitzkids auch als Act bei sich auf der Fashion Week Party buchen. Wir wurden gefragt, ob das okay sei. War es für uns natürlich. Aber scheinbar wollte Michi nicht, dass die Blitzkinder auch auf einer anderen Party spielen. Warum auch immer. Er hat’s dann verboten. Die Blitzkids haben sich für ihn und gegen uns entschieden – und sind damit natürlich selbst dran schuld, wenn sie jetzt wegen absoluter Unkoolness floppen.

Seid Ihr jetzt größenwahnsinnig?
Hoffentlich nicht. Das letzte mal, als wir kurz größenwahnsinnig waren – kurz nach Veröffentlichung des Fashion Pornos und anschließender Klage – nahm das kein gutes Ende. Wir gerieten in die Wirren des Berliner Nachtlebens und der C-Prominenz und mussten uns final gegen süddeutsche Touristen zur Wehr setzen. Das war ein Fehler. Unsere Handgelenke schmerzen noch heute. Gewonnen haben wir natürlich trotzdem. Allerdings nicht besonders ehrenvoll.

Welche News gibts sonst bei Dandy Diary?
Uns gibt’s jetzt auch auf Englisch. Unsere chinesische Übersetzerin, die aus St. Petersburg stammt, übersetzt unsere Artikel sehr gekonnt ins Englische. Das freut uns. Jetzt können endlich auch all unsere Freundinnen im Ausland lesen, was wir so machen.

Bleibst Du bei Deiner Trend – Voraussage Sport – und Funktionswear?
Selbstverständlich. Mindestens noch ein halbes Jahr lang.

Was kommt Herbst/Winter?
Unser Signum X Dandy Diary Hemd. Und dann erstmal gar nichts.

Wo wird man Euch noch antreffen außer auf Eurer eigenen Party?
Am ehesten in den frühen Morgenstunden im Kingsize. Täglich.

Wer sollte Euren Blog nicht lesen?
Dicke.

Und wer sollte am Dienstag auf jeden Fall zu Hause bleiben?

Die Blitzkids.

Danke Jakob! Du kannst 1×2 Gästelistenplätze für die Party der Jungs gewinnen. Dazu musst Du nur unten kommentieren, warum Du dabei sein musst ( mit gültiger Mail – Adresse, welche nicht veröffentlicht wird ).

13 Comments

  1. lars sagt:

    derjenige mit dem besten grund wurde per email benachrichtigt! viel spaß!

  2. Mr. Thomson sagt:

    …und weil ich jetzt schon zu betrunken zu sein scheine, um meine eigene Emailadresse richtig anzugeben. Fängt ja gut an.

  3. Mr. Thomson sagt:

    Weil ich DAS HEMD haben will und Jakob meinte, dass man ihnen vom Leib reissen sollte. So als Tip. Ausserdem ist Bar leer trinken auf nen Dienstag immer die bessere Option. Von allen Optionen. Ausser Bar leer trinken mit unglaublich vielen unglaublich schönen Menschen – ach ne, das war ja heute!

  4. L. sagt:

    Um Mädchen in 13 cm Absätzen fallen zu sehen.

  5. caro sagt:

    ich muss gewinnen um die bar leer zu trinken!

  6. Yu-Ting sagt:

    Weil ich euch nicht kenne und deshalb den besten ersten Eindruck von euch bekommen möchte!

  7. katinka sagt:

    weil ich, passenderweise, nicht zum anziehen habe

  8. Sarah Hanisch sagt:

    Warum ICH auf der Party dabei sein muss? (Eigentlich dumme Frage, den Gott wird überall eingeladen !) ;P
    Nein, jetzt mal den Spaß (den wir alle so lieben) beseite.
    Ich muss dabei sein, weil ich die Fashion Week nicht nur von den harten Sitzgelegenheiten neben dem Catwalk aus mitbekommen möchte, sondern weil ich auch den Spaß und die Lebenlust der Fashion Week und der kreativen Köpfe, die hier rumschwirren, miterleben will!

    Außerdem würdet ihr es bestimmt bereuen, einen Party addicted, kreativen, Fashion verückten, durchgedrehten, freizügigen Tanzclown nicht auf die Gästeliste zu schreiben – denn wa wollt ihr denn mit dem Zirkuszelt, wenn ihr nicht den Clown habt.

    xX Sarah 😉

  9. Daniel Voigt sagt:

    Weil ich derzeit eine Bachelor-Arbeit über Dandys schreibe und das passt nunmal sehr gut zum Namen dieses Blogs „Dandy Diary“! 🙂

  10. Joe Lemonade sagt:

    Warum muss ich hin? Weil ich sonst die Party verpasse.

  11. anni sagt:

    weil ich mich selbst mit meinen neuen 13cm hohen schuh und dem zylinder auf dem schopf genüsslich feiern will.

  12. Daniela sagt:

    Grund: FASHION WEAKness. Energie muss wieder getankt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)