Dein Leben macht mich krank

Yo, du hast die neueste stylishe Hood – Wear und das tolle Blumenkleid von Topshop oder Weekday. Ach nein, selbst da ist es dir zu normal. Warte, Hipster darf man nicht mehr sagen, hat sich aushehippst, das, was du darstellst, muss ich anders umschreiben. Also, du bist ne Tussi oder schwul, hast bevorzugt auf irgendner Fachschule oder Bezahl – Uni Mode oder Modemanagement studiert. Davor oder während des „Studiums“ hast Du in einem  voll coolen Shop „gearbeitet“. Du bloggst, wie sollte es auch anders sein und, ha, du „legst auf.“ Deine Interessen gelten  – natürlich – der Mode. Krass geiler neuer Sneaker rausgekommen, muss gekauft werden, vor allem weil er heute eine Pink – Schattierung drin hat und so auch von irgendnem Hood – Rapper getragen wird. Den vom letzten Monat – naja, den magst du jetzt nicht mehr so. Du fährst ein Rennrad, ein ganz schickes, altes, dass du nicht mal eine Sekunde draußen anschließen kannst, würde sofort gemoppst werden. Wie dumm das. Und überhaupt, Du hast die stylishsten Freunde, alle tragen krass geile Klamotten. Da musst man gar nicht drüber reden, ihr habt euch einfach gefunden, gleiche Interessen und so. Warum man dich nie mit eher unstylishen Leuten sieht? Na, weil Du die versteckst, bevorzugt in deinem Heimatdorf. Draußen und auch auf Facebook sieht man dich nur mit den geilen Stylern. Du selbst bist natürlich dermaßen cool, postest nur angesagten Scheiß, am besten über einen neuen Schuh oder ein Kleid, dass man grad irgendwo kaufen kann. Dabei erwähnst du immer fleissig, dass du es dir eh nicht leisten kannst, obwohl das mega – gelogen ist, denn Mami und Papi können dir nichts abschlagen. Du gehst auch nur auf krass – coole Parties, also solche, wo bislang nur einige wenige Leute drauf gestoßen sind, sobald Dein weiteres Umfeld davon mitbekommt, sieht man dich dort nicht mehr. Es spielt auch keine Rolle, ob du dort Spaß hattest, dein Image muss schließlich gepflegt werden und Spaß hast du nur, wo es cool ist, ist klar.

Du gibts dich freundlich aber unnahbar, obwohl du stundenlang in deinem Bett liegst und dich grämst, warum der One Night Stand von letztens denn nun nicht mehr anruft. Schließlich hast du ewig gehungert und sahst ganz schön cool aus. Das haben alle deine Freunde gesagt. Was ist es denn, was die Typen wollen, also echt? Du heulst immer irgendeinem hinterher, der Dich nicht will, das gehört dazu, das inspiriert dich total, wobei man nicht weiß wobei – beim Klamottenkauf? Bevorzugt baggerst du Typen an, die eine feste Freundin haben, egal wie nett die ist, du kannst sie nicht leiden – warum hat die einen Typen und du nicht? Du bist doch viel cooler! Im Ganzen ist dein Leben ziemlich arm, ich meine, wie sollte es auch anders sein, wenn man sich nur für Stylo – Kacke interessiert und immer darauf bedacht ist, möglichst cool zu wirken. Die Anzahl der Likes auf  deinem Profil untermauern natürlich deinen Coolness – Status. Du bist nicht sonderlich hübsch, aber eben tight, du redest nicht mit jedem, nur mit dem, der deinem Bild entspricht oder du redest zwar mit ihm, aber in mildem Ton und danach lästerst du.  Interessiert er/sie sich auch für Fashion? Also nicht irgendeine Fashion, es muss voll Underground sein, klar. Dein Leben besteht aus Oberflächlichkeiten und Freundschaftsbekundungen auf Facebook, daneben Lästereien und Gerüchte, selbst hast du jedoch große Angst davor, das Opfer solcher Niedertracht zu werden und checkst unablässslich ob deine „Freunde“ über Dich reden, indem du ihnen liebe Sachen postest und deren Reaktion abwartest. Du ist kein böser Mensch, das nicht, du bist einfach nur dumm und oberflächlich.

Was da draußen so abgeht, interessiert dich herzlich wenig, dein Mikrokosmos ist dein Hood. Ich weiß gar nicht, was du später aus dir machen möchtest, viele Möglichkeiten hast du ja nicht, du bist nicht sonderlich kreativ, onwohl in dem Bereich tätig und du dies immer hervorhebst. Wenn du älter wirst, und das ist ja bei dir über 25, dann hast du vor, dich zu begraben, na klar, so leer wie es bei dir aussieht. Du betonst natürlich unentwegt, dass du nach New York gehen willst, wo du schon mal ein Praktikum gemacht hast, denn nur dort ist das Leben etwas Besonderes.

Ich beobachte Menschen wie Dich tagtäglich und ich mag dich nicht, denn du bist dumm. Solche Leute wie du sorgen dafür, dass unsere Welt so arm an Tiefe ist, unsere Gesellschaft dermaßen auf ihre Vorteile bedacht und stumpf. Ich möchte dir das alles sagen, aber du würdest mich ohnenhin nicht verstehen. In deinen Augen glänzt nur die Jacke, die du auf irgendnem New York – Blog gesehen hast und die du jetzt krampfhaft versuchst, dir zu besorgen, damit du die oder der erste gewesen bist, die sie trägt. Ich bin traurig. Du machst mich traurig. Im Görlitzer Park führe ich einen Regentanz auf. Damit es Hirn regnet. Viel Hirn.

4 Comments

  1. Laia sagt:

    bist du zufällig dick und relativ hässlich? hört sich so an. diese wut, die man auf andere hat, kenn ich nur, wenn ich grad in ner komplexbeladenen phase bin. vor allem ist man dann wütend auf leute, die das tun, was man selbst tut oder tun will, nur halt erfolgreich.

  2. A.L. sagt:

    Ich habe auch in einem Shop gearbeitet und Mode studiert. Dieser Artikel gefällt mir aber sehr. Das war etwas, das mich immer gestört hat, die Oberflächlichkeit, der Fokus auf den Trend. Das ist sehr schön geschrieben. Sei nicht traurig, es gibt auch Leute wie mich 😉

  3. Martin Konstantin Herrmann sagt:

    Nun vielleicht regnet es für dich auch Hirn denn du scheinst weder Tiefgang zu haben noch besser als jeder andere Lästerer zu sein. Du gibst es nur öffentlich Kund. Die Ebene deines Verständnisses scheint nicht gerade weit ausgebaut zu sein wenn du dich von der bloßen Existenz menschlicher Characktertypen beeinflussen lässt. Man ändert Menschen nicht indem man über Sie bloggt.

  4. Mano sagt:

    Die spannende Frage ist doch eher die, warum es dich so traurig und krank macht? Man müsste eigentlich meinen als Erwachsener besitzt man die nötige Toleranz Menschen einfach sein zu lassen wie sie sind. Wenn du solche Leute nicht leiden kannst dann rede einfach nicht mit ihnen, lass dir aber bitte wenigstens fünf Minuten Zeit bevor du jemanden verurteilst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)