Das neue Berlin: Opfer Tacheles

Diamonds are not forever. So, es ist vorbei, das Tacheles musste endgültig weichen. Das Böse hat gesiegt. HSH Nordbank heißt es auch. Die Tacheles-Sprecherin fordert den Rücktritt Klaus Wowereits und des für Kunst zuständigen Staatssekretärs André Schmitz: „Sie allein sind verantwortlich für diese Räumung“! Autsch, Wahrheit tut weh.

 

Berlin erfindet sich neu, die meisten mögen es nicht, das neue Berlin, die Berliner selbst nicht und auch die Zugezogenen nicht. Aber sie wissen auch nicht, was sie dagegen tun können. Also schaut man zu, wie man dem Zerfall eines alten Freundes zuschaut, beobachtet, wie er seßhaft wird, wie sein Freiheitsdrang weicht und er kapituliert, sich zurückzieht, sich schließlich anpasst und schlußendlich fett wird. Uns bleibt dann nur die Erinnerung an vergangene Tage, wo wir alles wagten und die Bequemlichkeit keine Option war.

Einst ein Kaufhaus, ist das leer stehende Gebäude in Berlin-Mitte nach dem Mauerfall von Künstlern besetzt und so vor dem Abriss gerettet worden. 1998 erwarb die Fundus-Gruppe das Gelände vom Land Berlin für rund 2,7 Millionen Euro und wollte dort Wohn- und Geschäftshäuser bauen, was bereits damals für Empörung sorgte, wobei niemand wirklich absehen konnte, welche Ausmaße die Stadtentwicklung mit Blick auf Bebauung von freien Flächen und Vertreibung von Kreativen einmal annehmen würde.

Schließlich ging die Fundus-Gruppe pleite und die Tacheles Besetzer konnten aufatmen. Während sich, wie es scheint, bis 1998 sämtliche Weed-User auf dem Tacheles-Hof mit Gras eindeckten und dieser Treffpunkt für Lebemänner mit Klampfen, lustige Dreadlockpeople und Nachtlebengestalten aller Art wurde, entwickelte sich das Künstlerhaus in den folgenden Jahren zum Touristenmagneten. Jeder wollte das längst vergangene After-Mauerfall-Berlin-Feeling spüren, die in den Wänden hängende Atmosphäre von liebenswertem Chaos, unvorstellbarer Euphorie und Aufbruchstimmung und das, naive aber schöne, alles-geht-Gefühl in sich aufsaugen. Die Ateliers, die Bar, der schöne Hof, das Tacheles wird Berlin fehlen. Eine neue Wunde, eine neue große Leere, die nicht mehr ausgefüllt werden wird.

Die Erinnerung, wir versuchen sie zu konservieren, einzulegen und zu marinieren, in unseren Köpfen und in unseren Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)