Du hast mich entfollowed

instagram-stalking

Mittlerweile wissen wir alle, dass Social Media nur in gewissen Dosen zu genießen ist, denn es macht abhängig und leider auch sehr paranoid. Das stets interessanter als das eigene erscheinende Leben der Anderen auf Facebook und Instagram weckt Neid, Missgunst und soll sogar Depressionen auslösen. Auch wenn wir tief im Inneren ja eigentlich wissen, dass niemand immer nur schön sein, von morgens bis abends Spaß mit einer Unmenge an coolen Leuten haben und dabei auch noch seinen Traumberuf ausüben (#Ilovemyjob) kann, kommt Mensch nicht umhin, sich zu vergleichen. Außer man hat die Mechanik der Selbstdarstellung längst durchschaut oder findet sich selbst so göttlich, dass die Anderen einem am A… vorbei gehen. Aber mal ehrlich, wer schafft das schon?

Instagram Stalking Apps

Jetzt gibt es ganz neue Tools, die uns alle zu unfreiwilligen Stalkern machen und die unsere Social Paranoia gekonnt füttern. Ich spreche von den Stalking – Apps für Instagram, die auf einmal aus dem Boden schießen. Mal abgesehen davon, dass es sich bei den meisten um Fallen handelt, die euch vorgaukeln, ihr könntet for free nachschauen, wer euch stalkt (man muss am Ende immer upgraden, um die Ergebnisse sehen zu können ), funktionieren sie auch einfach nicht richtig. Sie zeigen uns meistens genau die Profile an, auf denen wir selbst als letztes waren, man stalkt sich im Grunde nur selbst.

Das Schlimme aber ist, dass sie psychologisch schädlich wirken und ganz neue Formen der Social – Paranoia hervorufen können.

Bei euch funzt das nicht? Glaubt mir, selbst der älteste Social Media Fuchs, der mit abgeschaltetem Gehirn und ohne Wertung oder Bezugnahme auf sein eigenes Leben konsumiert, kann noch in Paranoia – Fallen tappen. Nehmen wir zum Beispiel, die Follow-Entfollow-Blockade-Apps. Sie lassen uns sehen, wer uns neuerdings followed, leider aber auch, wer uns wieder entfollowed oder gar blockiert hat. Das mag ganz praktisch sein für Fälle in denen unser Account gehacked wurde oder um Follower-Betrüger zu entlarven. Das sind irgendwelche Leute, die dich followen, damit du zurückfollowst und dich dann sofort wieder entfollowen. Damit sammeln sie möglichst viele Follower, folgen aber selbst kaum jemanden, das wirkt dann cooler. Solche Social – Armleuchter kann man mit so einer Appp natürlich gleich herausfiltern. Ich finde jedoch, dass die Nachteile von Stalking Apps ganz klar überwiegen. Weil es Menschen ganz einfach paranoid macht, zu sehen, dass sie jemand wieder entfollowed hat. Dabei kann es die verschiedensten Gründe dafür geben.

Who entfollowed me?

Manchmal liegt der Grund überhaupt nicht in der entfolgten Person selbst. Zumindest, wenn man es nicht persönlich nimmt, das der eigene Content einfach für den einen oder anderen nicht interessant genug ist. Wie oft löscht man Leute z. B. nach einer Trennung, einfach aus Angst, dass in Momenten, in denen man sich okay fühlt, plötzlich ein Bild der Ex/des Ex im Feed gemeinsamer Freunde auftaucht und einen erneut in ein Loch reißt? Ich kenne Leute, die löschen andere wegen des Postens zuvieler Urlaubsbilder, weil sie selbst derzeit keinen nehmen können und es sie einfach nur deprimiert. User löschen andere User aus unterschiedlichsten Gründen, obwohl sie sie als Menschen vielleicht mögen. Wer Liebeskummer hat, will nun einmal nicht wochenlang Bilder von einem frisch verliebten Pärchen sehen, wer sein Leben gerade nur im Büro verbringt, hat genug von Dauerparty – Posts und wer gerade Prüfungen hat, mag nicht abgelenkt werden von Fashion-, Party oder sonstwas für Bildern. Natürlich gibt es auch die typischen Paranoia Gründe: Weil manche immerzu schön erscheinen und man sich dadurch häßlich fühlt, weil sie erfolgreicher scheinen als man selbst, weil sie mehr Spaß haben und und und – die ganze Paranoia Bandbreite, die Social Media uns eben bietet.

Kommunikationsstörungen

Wenn wir also diese Apps usen, sehen wir eben nur, dass uns jemand entfollowed hat, werden aber den Teufel tun, einmal nachzuhaken, warum. Wir sind beleidigt und malen uns groteske Verschwörungs – Szenarien aus. Dabei wäre es es doch eigentlich ganz cool, einfach mal auf jemanden zuzugehen und zu sagen hey, ich habe gesehen dass du mich entfollowed hast. Was ist der Grund dafür? Macht man halt nicht. Aber sein wir ehrlich, wenn jemand aus unserem Bekanntenkreis uns entfollowed, kann das natürlich einen tieferen Grund haben oder eine Art Zeichnen sein. Aber wozu braucht man Personen in seinem Leben, die diese Art von Zeichen geben, anstatt einfach mal ein klärendes Gespräch zu führen, bei einem Kaffee oder Bier und mögliche Missverständnisse aus dem Weg zu räumen?

Hat es die Kommunikationshilfe Social Media nun geschafft, uns vollends zu Kommunikationsgestörten zu machen?

Hör auf die Stimme

Man darf einfach gar nicht erst in die Falle tappen. Zu tracken, wer was wo macht. Vor allem darf man sich gar keine Gedanken über das Warum machen. Immerhin geht es hier nur um Bilder und Posts, NIEMAND ist so, wie er es auf seinen Social Media Profilen darstellt und jeder kann sich eine Identität nach seinem Gusto einrichten. Also warum diese Fake-Welt ins wirkliche Leben und in echte zwischenmenschliche Beziehungen übertragen? Lassen wir doch einfach die Finger von diesen ganzen Stalking-Utensilien, posten, worauf wir Bock haben und schalten möglichst das Gehirn aus. Wir sind doch alle so schon paranoid genug, niemand braucht immer mehr Apps, die unsere Paranoia auch noch füttern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)