Enttäuschte Liebe: ZARA, WHY?

Seit nunmehr drei oder vier Jahren trage ich jetzt meinen geliebten Mantel von H&M, den mit den Fledermausärmeln. Im tiefsten Kälte-Dezember, Hass-Januar und Perverso-Februar kommt man mit einem solch dünnen Mäntelchen leider nicht weit. Eine richtig gute Jacke muss her. Die warm ist, in der man aber nicht aussieht wie Christina Aguilera in einem Sack. Sportlich muss sie sein, auf gar keinen Fall tussimäßig.

Ich bin nämlich eher der südländische Typ und wenn ich zu tussiartige Sachen trage, sieht das immer leicht aus wie Fatima, die Donnerstag Abend in die Puro Sky Lounge geht und tagsüber bei Mango arbeitet. Da muss ich gucken, das ist wie, wenn Blondinen mit zuviel Rot Gefahr laufen, billig zu wirken und Brunette in beige-braunen Farben wie Mauerblümchen. Gleicher Effekt. Fühlt sich hoffentlich keiner auf den Schlips getreten, schließlich alles besser als nach dem Puro auszuschauen. Eine Kapuze ist übrigens essentiell, denn ich vergessse überall meinen Regenschirm und will Sonntags auch mal ungeschminkt zum Bäcker. Wichtig ist das Innenfutter, es muss dick sein, darf aber nicht auftragen. Die Jacke sollte auch nicht zu langweilig aussehen und zu teuer darf sie auch nicht sein, denn nächstes Jahr finde ich sie sicher zu sportlich oder zu lang oder unzeitgemäß.

Nach eingehender Suche bin ich bei Zara fündig geworden. Man sage nichts, es ist nicht Wood Wood, aber auch nicht H&M, also. Zu Zara gehe ich immer, wenn alles andere versagt hat und ich etwas Nettes haben möchte. Worin ich mit meinen Eltern noch essen gehen, aber mich auf einer Vernissage beispielsweise, zumindest in Mitte, nicht schämen müsste und bei Bedarf auch noch grad so ins Berghain gehen könnte.

Bei Zara in der Friedrichstr. werde ich fündig, meine Traumjacke in einem schönen Petrol-Grün. Liebe auf den ersten Blick: sie hatte einfach ALLES. Kapuze mit Fell, sportlich, aber nicht zu sportlich, keine Tussijacke, lang und schönes dickes Inennfutter, aber ohne aufzutragen. Endlich! Leider nur in S, also ab zu Zara am Potsdamer Platz. Dort hängt sie die Jacke. Eine junge Russin probiert sie mit ihrer Mutter. Ich funkele sie an, wag es ja nicht, Dir auch diese Jacke zu kaufen, zwei ist einer zuviel. Sie reden in russisch und dann sagt die Mutter auf deutsch: Ah, die golldähnen Reißverrschlüse, die gähen nicht, sähen sie viel zu biillig aus. Komm Sveta, wirr weiterr gähen. What?! Ich bin kurz verunsichert. Zuviel Gold an der Jacke? Sogar für die Russen?

Egal, ich muss sie haben. Einmal der Jagdinstinkt geweckt, kann ich nicht mehr loslassen, das ist so bei Löwen, die lassen nie von ihrer Beute ab, gold hin oder her. An der Kasse mit der grünen Jacke in Größe M, sagt die Kassiererin zu meinem Entsetzen: Die gibts aber auch in blau, hast Du gesehen? In blau? Echt? Hm, okay, ich zurück. Die blaue Jacke, ein Traum aus 1000 und einer Nacht, mein Teint kommt zur Geltung wie auf Ölleinwand, bild ich mir jedenfalls ein. Die muss ich haben diese blaue Jacke in M. Größe M ist aus, aber im Alexa haben sie die noch, werde ich freundlich informiert.

Dort von der bildhübschesten Verkäuferin bedient (von der Sorte, bei der man sich komplexbeladen fragt, warum man heute nicht doch den Lippenstift aufgelegt hat oder einfach mal ans andere Ufer wechseln sollte). Leider aber dumm wie Brot. Alles Gute, es ist doch nie beisammen. Sie holt mir endlich die blaue Jacke in M, ich schaue verzückt und sage: „Nehm ich! Sie: Aber du weißt schon dass die Jacke 119 Euro kostet? Öm, ja. Sie: Naja ich meine ja nur… Ich: Äh, was meinst Du denn? Sie: Naja, das ist schon ein hoher Preis, wenn das ok für Dich ist, ich mein ja nur. Kurz überlege ich, ihr hübsches Gesicht zu demolieren, sage stattdessen „Mausi, ich kanns mir grad noch so leisten.“ Geile Verkaufsstrategie Zara, Glückwunsch.

Ich verdränge dieses bildhübsche, aber von Unverschämtheit entstellte Gesicht. Die Jacke will ich natürlich am liebsten gleich im Laden anziehen, kann meine Erregtheit aber bis nach Haus unterdrücken. Dort reiße ich sie aus der Tüte und drehe mich vor dem Spiegel hin und her, liebkose die Jacke mit Händen und Lippen. Bin ich normal, kennt das jemand, diese Befriedigung, die einem ein neues Kleidungsstück verschafft, nach dem man lange gesucht hat? Ich überlege, sie auf die nackte Haut zu ziehen. Ob das zuviel des Guten wäre? Sieht mich ja keiner. Sanft schließe ich den einen der beiden Reißverschlüsse, den vom Innenfutter, doch was ist das, er klemmt! Und der zweite auch, der vom Außenfutter. Sie sind beide kaputt, komplett. Sie lassen sich nicht schließen, machen das, was man als Kind so gehasst hat, haken nicht richtig ein und dann zieht man sie schief hoch HASS HASS HASS. Ich heule vor Wut. WARUM? Noch auf dem Nachhauseweg habe ich Lobeshymnen auf Zara ausgestoßen, wie toll doch dieser Laden ist und so gar nicht tussimäßig. Und jetzt gehen die Reißverschlüsse nicht? Ja wieso müsst Ihr in China produzieren?

Ich denke an die russische Mutter und die hübsche dumme Verkäuferin und wie ich stundenlang herumgerannt bin. Mein Herz zerbricht. Jetzt geht alles von vorn los. Zara, ich kann Dir gar nicht sagen, wie ENTTÄUSCHT ich von Dir bin. Du Kuh!

Hab noch ein Abschiedsfoto gemacht, kurz bevor ich sie zurückgegeben habe.

suzanne tagged this post with: , , , , , , , Read 360 articles by

9 Comments

  1. Anne sagt:

    ohjeohje! ich hab mich schon gefreut, weil mir mein Mantel von letztem Jahr noch gefiel und jetzt geht kurz vor Ende des Winters der Reissverschluss kaputt! Reparieren lohnt sich nicht mehr – 40 Euro für nen Mantel der eh schon etwas fertig ist… dachte ich: toll dann gehst du eben im SALE zuschlagen und freust dich endlich mal, „antizyklisch“ zu kaufen, wies der Profi-Fashion-Blogger empfielt, um die tollsten Teile zum Super-Schnäppchen-Preis zu kriegen! Pustekuchen! Die tollen Teile sind maximal 0,1% reduziert und was man hinterhergeworfen kriegt, ist der billige Ramsch, der nicht warm ist, den man eh schon am Winteranfang nicht haben wollte. 🙁 grrrrrr!

  2. tina sagt:

    oh man, diese kack winterjackenarie! ich kenne das gut, mache das fast jedes Jahr. mein freund ist schon total genervt, weil ich jeden winter berge von jacken aus dem keller hole, nur um dann doch wieder loszuziehen und eine neue zu kaufen. aber ich HASSE nun mal so fette sachen. ohne jetzt rumschleimen zu wollen, finde ich deine blaue ex jacke aber ganz geil. die wäre was für meine Sammlung… ansonsten würde ich mich aber auch über die tipps von mimiko freuen.

    in der hoffnung, die eine zu finden…

    liebe grüße

    • suzanne sagt:

      It’s a neverending story. Hab eiegntlich auch schon wieder Material für eine Fortsetzung. Ja, Mimiko soll Tipps rüber reichen.

  3. isa sagt:

    toll der beitrag, so gehts mir auch immer.
    dennoch: als ich das foto sah – das is ne tussi jacke, eindeutig.

  4. . sagt:

    Haha, oh man…ich musste lachen. so gehts mir auch immer mit der scheiß Winterjackensuche. Hab aufgegeben. Ist ja eh bald wieder Frühling.

  5. alex sagt:

    tja, ne zange und ein bisschen seife hätte geholfen! aber, mich wundert das nicht! was erwartet man schon von zara? ich garix! hör aucf da einzukaufen! man sollte denen die bude anzünden… die im alexa, die am potsi, die in der friedrich, ALLE!

    • mimiko sagt:

      Stimmt, es gibt Millionen kleiner Labels, die zum gleichen Preis bessere Jacken, bessere Qualität und bessere Produktionsethik anbieten. Man müsste nur etwas recherchieren, aber in diesem Lande geht man lieber zu den Massenproduzenten, damit alle auf der Straße die gleiche Jacke anhaben. Hier gilt Quantität über Qualität…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)