Facebook und Instagram Poser!

shambo-fun-girls

Seid doch mal ehrlich. Sitzt ihr manchmal vor Facebook oder Instagram und bekommt so richtig Hass auf Leute, die ihr eigentlich immer ganz nett fandet? Weil bei ihnen einfach alles geil zu sein scheint während bei euch die Milch überkocht, der Hund in den Flur gekackt hat und ein blaues Teil in die weiße Wäsche geraten ist? Aber ist bei den anderen denn wirkich alles so toll und geil? Wir sagen NEIN, denn eine Facebook-Timeline ist nicht weniger als eine relativ miese, schnell zu durchschauende PR-Kampagne. Wir lösen auf, was wirklich hinter der digitalen Scheinwelt der Instagram-und Facebook-Poser steckt.

Scheinwelt: Traumjob

Fotobotschaft: Ich hab VOLL den geilen Job und MEGA nette Kollegen.

Auf Instagram und Facebook werden alle Geneigten und leider auch die Ungeneigten mit Bildern aus dem Office zugespamt. Die Kollegen bei der Arbeit, während der Mittagspause, beim Pinkeln und abends beim gemeinsamen Bier. Das sieht wirklich nach einem Job-Jackpot aus, jedenfalls wollen die Poser, dass wir das denken.

cat-office

Wahrheit: Mies bezahlter Praktikant erstickt in Arbeit, kämpft um Anerkennung und Kohle

In Wirklichkeit sind die anstrengenden Traumjobposer oft nur gesichtslose Praktikanten. Durch ständige Kollegenkumpelfotos und markieren oder verhashtaggen der Kollegen wird uns vorgegaukelt, dass diese Leute voll in die Bürogemeinschaft integriert sind. In Wahrheit nehmen die Kollegen sie aber gar nicht ernst. Durch die Fotoshow hoffen die Poser sich vor der Kündigung zu bewahren, die ohnehin bald folgen wird, sobald sie aus dem Praktikantenstatus raus und auch mal Geld wollen. Auch die Kollegen sind wahrscheinlich miese Arschlöcher, die im Anbiedern beim Chef und Ellbogenausfahren ganz groß sind. Das sollen Familie und Freunde zu Hause aber nicht wissen, deshalb wird munter weiter vom happy Traumjob gepostet.

Oder hey was ist mit der Scheinwelt: Crewlove?! Die nerven so richtig.

„Ich bin ständig mit meiner Crew unterwegs, wir sind unzertrennlich und halten immer zusammen.“

„Crewloveistruelove“ ist der Lieblingshashtag dieser Gruppe im Netz, man wird sie nie allein auf Fotos finden, immer sind mindestens zwei bis hin zu zwölf von der Crew mit dabei und natürlich haben sie immer eine geile Zeit. Sie tummeln sich auf den geilsten Parties mit den schönsten Leuten und finden dort auch ganz beiläufig zum Gruppenfoto zusammen. Dabei machen sie krasse Posen mit den Fingern und geben sich gegenseitig Küsschen.

friends-life-party-summer-shambo.com-44403

Wahrheit: Angst vor Einsamkeit

Die Crewlove Poser haben definitiv keine eigene Identität mehr, denn sie müssen machen was die Gruppe macht. Die Gruppe steht auf Rap? Man hört Rap, auch wenn man eigentlich Techno Rave mag oder andersherum. Die Gruppe steht auf Käppis? Man muss Käppis tragen auch wenn die Segelohren damit noch größer aussehen. Die Gruppe springt von der Brücke? Alles klar, du weißt was du zu tun hast. Individualität geht komplett flöten, dafür sind die Crewlove Poser nie einsam, solange sie mit der Gruppe zusammen sind. Ihr werdet sie daher auch nie allein vorfinden, zuviel Individualität. Crewlove is eben True Love.

Nervig auch: Die Bussimenschen

„Guck mal wo ich bin und mit wem ich abhänge hihi“

Die Bussimenschen umgeben sich mit heißen Typen, kennen alle hübschen Frauen und sowieso jeden, der was zu sagen hat oder in ist. Auf allen Fotos gibts Bussi oder Züngli oder lustige Faxen. Sie sind mit allen so gut, dass sie jeden auf ein gemeinames Foto zerren müssen, welches natürlich umgehend gepostet wird.

celebrity-fashion-friends

Wahrheit: Weil sie ständig mit Fotos machen beschäftigt sind, haben sie keine richtigen Freunde.

Die Bussiposer haben meist keine richtigen Freundschaften, lieber wollen sie auf eine Party oder (Gästeliste)Event kommen und jeden kennen, der in ist. Zwar gibt es dann nur ein kurzes Bussi und ein schnelles Foto für die Loser da draußen, aber sie werden sich noch lange daran aufgeilen, wieviel Leute ihnen Hallo gesagt haben und wie angesagt sie sind. Zum Glück gibt es heute Facebook oder Instagram und man kann dokumentieren wie beliebt man ist. Wenn sie später mal out sind, bleibt wenigstens der Hund oder die Katze.

Auch richtig peinlich sind Pärchen!

Es gibt sie nur im Paket, diese Menschen mit den ( scheinbar) perfekten Beziehungen, die so viele tolle Dinge gemeinsam machen und immer ganz verliebt sind.

Man kennt das ja, Frischverliebte oder Pärchen, die einen mit Fotos zuspamen, die eine heile Verliebtenwelt vorgaukeln. Küsschen vom Sofa, Küsschen vom Eifelturm, Küsschen am Meer und wir sitzen zu Hause und popeln. Sie sind nie allein auf einem Foto und auf Facebook sprechen sie in der WIR Form. Wie glücklich die sein müssen.

happy-couple

Wahrheit: Ablenkungsmanöver 

Die Wahrheit ist, wenn eine Flut an Pärchenfotos rausgehauen wird, ist doch meistens ganz kräftig was faul. Mal ehrlich, das will doch keiner, nur noch als Gespann aufzutreten. Das schafft man höchstens die ersten 5 Monate bevor man sich an die Gurgel geht. Wer uns etwas anderes weismachen will, der lügt! Was wollen uns die Menschen mit dem glücklichen Paarfotos eigentlich mitteilen? Ist es eine Botschaft an den Ex-Freund a la schau mal her wie glücklich ich jetzt bin? Der hat wahrscheinlich ohnehin eine Neue und interessiert sich gar nicht mehr dafür. Oder ist es gar eine Abschreckungsmaßnahme gegen potentielle Konkurrenten/innen? Mal ehrlich, wer so eine Picture Show nötig hat, der hat arge Verlustängste.

Unsere Lieblinge: Die ewigen Traveler

Man wo der schon wieder ist und sie postet schon wieder Hotdoglegs von irgendeinem Traumstrand.

Sie sind nur unterwegs und bereisen die Welt von oben bis unten. An den geilsten Stränden und in den krassesten Städten sind sie unterwegs und mit Gleichgesinnten kommentieren sie gegenseitig die Fotos mit „ach ja damals“ und „da kann man total gut chillen“. Irgendwie schaffen sie es auch, ein ganzes Land in drei Tagen zu bereisen und mindestens ein Foto von 10 verschiedenen Orten zu posten. Wir hocken zu Hause und beginnen zu hassen und fragen uns vor allem: Müssen die eigentlich nie arbeiten und woher haben die Dauertraveler bitte soviel Geld?

hotdog-legs

Wahrheit: Studiums -und Realitätsflucht

Ja, die meisten Travel Poser haben einfach mehr Geld als wir und Papi bezahlt auch alles. trotzdem kein Grund zum neiden, denn auch die Travel Poser haben Probleme. Mal ehrlich, so richtig sein Studium oder einen Job kann man doch gar nicht verfolgen wenn man nur an rumgurken ist. Und wie bitte genießt man eine Reise, wenn man nur am umherhetzen ist, damit man ein neues Foto von einem neuen Ort posten kann? Ausnahme: Es sind irgendwelche Blogger, die auch noch dafür bezahlt werden. Sorry Leute, aber deren Leben IST nunmal geiler.

Die jetzt kommen sind schon Oldschool: Die Klamottenposer

Sie haben immer den neuesten Shit an und sofort muss das neue Teil fotografiert werden.

Shoppen shoppen shoppen, neue Jacke hier, neue Hose da und wir stehen regelmäßig vor dem Schrank und wollen nur heulen? Keine Sorge, das ist nur ein Trick der Klamottenposer, damit wir uns Scheiße fühlen!

shopping-queen-shambo

Die Wahrheit: Niemand kann alles kaufen!

Die Teile werden gekauft, um fotografiert zu werden, danach wandern sie sofort zurück. Ganz Schlaue fotografieren direkt aus der Umkleide. Also keine Sorge, niemand hat soviele Kleider, sie wollen nur, dass wir es denken.

Also lassen wir uns nicht verkackeiern, die Welt besteht nicht nur aus glücklichen Menschen, die immer Spaß haben, den tollsten Job und perfekte Beziehungen haben. Sie wollen nur, dass wir das glauben.

 

nora tagged this post with: , , , , , , Read 69 articles by

2 Comments

  1. Lina sagt:

    Und noch eine Sparte vergessen:
    Die dünnen hübschen Mädchen
    die Kuchen, Pizzas und Nudelns zeigen,
    und immer dazu schreiben: Ich liebe es!
    Oder so was wie: so sollte jeder Tag sein!

  2. Marina sagt:

    Das ist so gut und stimmt wie die Faust aufs Auge. Der Blog ist richtig gut, wir lesen ganz viel und pakcen uns immer wunderbar weg. Die ernsten Sachen sind auch gut. Greez

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)