Fashion Week, brandaktuell!

foto@lesmads

Man, endlich ist diese Woche vorbei. Ich hab so was von die Nase voll. Fashion Stress pur. Immer neue Outfits, jeden Tag und am besten dann für abends nochmal umziehen. Geht gar nicht. Bin ich froh, dass das vorbei ist. Für mich als Typ ist das einfach nur Terror. Ich berichte Euch mal von meiner Fashion Week: Schon einen Tag zuvor, also Montag, hatte ich die Qual der Wahl zwischen einem weißen und einem blauen T-Shirt. Das war verdammt schwer, ich wäre fast zu spät zu meiner Arbeit gekommen, so etwas darf mir nicht noch einmal passieren. Abends dann bin ich nochmal raus zu Netto, da habe ich dann doch das blaue Shirt angezogen, man weiß ja nie, wen man so trifft mitten im Wedding.

Auftakt der Fashion Week

Dienstag war dann Horror. Ich hatte frei und mir erstmal eine Bockwurst reingezogen. Prompt das schöne Hemd vom Moustafa – Shop nebenan versaut. Man, jetzt wieder dieser Terror mit dem Shirts. Ich hatte nun noch das gelbe und das zweite weiße Shirt zur Auswahl, weil ich das blaue und das andere weiße ja schon am Montag getragen habe, ich Dussel. Das zweite weiße Shirt unterscheidet sich vom ersten weißen Shirt in der Qualität enorm, denn das zweite weiße Shirt hat mir meine Mama geschenkt und die bestellt immer bei Otto. Ich muss schon sagen, dass Otto die bessere Qualität hat, stellt man die Shirts von Otto denen von H&M gegenüber, ist das sicherlich der Fall. Und das erste weiße Shirt ist ja von H&M, deshalb erwähne ich das.

Outfit Stress

Dienstag Abend also war mir eigentlich alles schon zu anstrengend, obwohl doch erst erster Tag der Fashion Week gewesen ist, aber der Outfit – Stress und die Konkurrenz zu den anderen Males war schon echt enorm. Mittwoch habe ich daher gar nicht viel Aufhebens gemacht und bin direkt mit Badelatschen zur Arbeit, es war ja auch wirklich warm, ein schwüler Tag. Fashiontechnisch stellte sich aber zu meiner Verärgerung hier das Problem der kurzen Hose, für den Mann eine ernstzunehmende Falle, denn kann man keine entsprechenden Beine bieten, wird das Ganze schnell zum Eigentor. Ich entschied mich daher für die dreiviertellange Hose, sicherlich nicht endmodisch, aber mit zunehmendem Alter muss man schauen, dass man die Vorteile seiner Physik mehr hervorhebt und die Schwächen kaschiert. Ihr seht, ich mache mir viel Gedanken über Mode und Style.

Connections leger

Problematisch war, dass ich am Mittwoch zu einer recht schicken Veranstaltung musste, um Verbindungen zu pflegen, da konnte ich wohl schlecht die dreiviertellange Hose tragen. Nach minutenlangem Überlegen währenddessen ich duschte, den Geschirrspüler einräumte und mit dem Hund draußen war, entschied ich mich für eine blaue Jeanshose. Das war sicherlich eine gute Wahl, denn ich habe noch eine zweite blaue Jeanshose, die ich am nächsten Tag, Donnerstag dann also, immer noch zur Arbeit tragen konnte, ohne mich zu ängstigen ob sie eventuell nach Rauch stinken würde oder gar einen Fleck hätte. Ganz besonders schlau war dieser Zug von mir, da ich die mir einzig verbleibende Stoffhose dann ja noch nicht getragen hatte, was ich aber vorhabe, heute Abend zu tun, denn ich möchte mich schick machen anlässlich des Ausklingens der Fashion Week, die ich selten so anstrengend erlebt habe wie diese Saison.

Der Outfit – Stress der Woche steht mir wahrlich ins Gesicht geschrieben, muss mich alsbald auf die Couch hauen und eine Portion Schönheitsschlaf zu mir nehmen. Lange kann ich diesen Druck mit der Fashion Week nicht mehr aushalten, wirklich nicht. Höchstens noch zwei, eventuell drei Seasons, ich sags Euch.

One Comments

  1. Cera sagt:

    Hahahaha…und nun stell dir den Streß zum Quadrat vor und hast nicht annähernd den Streß einer Frau zur Fashion Week

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)