Graffiti in Berlin: Ist das noch Kunst?

FC_Magnet_Bar

Haha, wir haben uns gut bepi… angesichts des doch recht lokalen Shitstorms, der jüngst über die in Mitte ansässige Bar FC Magnet hereinbrach. Ehrlich gesagt fanden wir es sehr beruhigend, dass in Berlin noch so reagiert wird-es ist noch nicht Hopfen und Malz verloren. Natürlich sind solche Krakeleien nicht schön. Das hätte hübscher gemacht werden können. Macht doch mal richtig Kunst zur Abwechslung Mensch!

Was passiert ist: Offensichtlich haben sich in der Silvesternacht ein paar ganz böse Graffiti-Krakler über die Rolläden der Nachbarin der FC Magnet Bar hergemacht. Krass und sowas in Berlin Mitte. Dort wo seit einigen Jahren alles saniert und gestrichen worden ist und die Häuser in einem hanseatischen Weiß erstrahlen. Dort, wo jeder hinzieht, der es gern hübsch mag und ein bißchen wie auf seinem Dorf, nur eben zentral. Dort wo es praktisch kein Nachtleben mehr gibt, dafür ganz viele Mittvierziger-Pärchen mit kleinen Kindern namens Albert, Theodor oder Louise.

Da ist es wirklich skandalös, das genau dort getaggt wird, gehts noch? Prompt posteten die Betreiber ihren Unmut auf ihrer Facebook Seite und drohten „mit juristischen Schritten“ und „allen Konsequenzen“. Diese Krakelei darf man sich ja nicht gefallen lassen, wirklich nicht. Die Reaktionen auf den Text aber dann schon.

shitstorm-Magnet-Bar

Hier der komplette Post der FC Magnet Bar:

Mal wieder was in eigener Sache. Weil es anscheinend ein paar Wenige nicht verstehen bzw. nicht verstehen wollen oder ihnen dazu einfach die nötige Intelligenz fehlt. Nachdem wir an Neujahr bei uns angekommen sind traf uns fast der Schlag als wir die Rollläden unserer Nachbarin gesehen haben. Das Bild das uns dort geboten wurde hat eine Grenze überschritten, die wir nicht mehr länger dulden werden. Wir werden mit allen Konsequenzen dagegen vorgehen und juristische Schritte einleiten. Darauf könnt ihr euch gefasst machen. Alles, was ihr mit eurer scheiß Schmiererei (echte Künstler haben nämlich was in der Birne) versaut fällt am Ende auf uns zurück. Dieser Zustand ist erst so extrem geworden, seitdem ein paar Hirnlose meinen, unsere Bar und die unmittelbare Nachbarschaft als ein Spielplatz anzusehen an dem keine Regel gelten. Sollte es in Zukunft keine Parties in der Größenordnung wie an Silvester geben, könnt’ ihr euch bei denjenigen bedanken, die keinen Respekt vor dem Eigentum anderer haben.

Und hier ein paar Userreaktionen:

„Seid lieber froh das Eure Bar jetzt nicht mehr aussieht als würde sie auf nem Kackdorf in Westdeutschland stehen.“

„Sauerei, da hätten die ja ruhig mal die kompletten Rollläden verchromen können!!“

„Eine private bewaffnete Bürgerwehr sollte „unseren“ Kiez vor derartigen Übergriffen schützen!“

#Beste: „Was für keckos seid ihr ! Das ist berlin und ihr zgz hunde geht in euer kackfressendes dorf zurück wir berliner wollen euch nicht!deshalb waren die miten früher günstiger weils ein wenig anders war als bei eurem schwabendreckshundekinderdorf!!!!!!!! Verpisst euch“

Falls ihr auch eine Meinung zu diesem Thema habt, hier gehts zur Diskussion. Aber bitte mit Kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)