Hangover Diaries #2

girl-hangover-drunk-coffee

Guten Morgen Sonnenschein, du kannst mich mal kreuzweise. Habe natürlich keine Sonnenbrille mitgenommen heute Morgen,  mitten im Oktober. Fies muss ich die kleinen Schlitze, die normalerweise meine Augen sind, noch enger zusammenkneifen und sehe nicht mehr nur wie ein Chinese sondern wie ein ziemlich behinderter Chinese aus, wie ich da in der Bahn sitze und diese den Tunnel Richtung Sonnenschein verlässt. Mein einziger Trost: ein kruggroßer Kaffeebecher, aus dem das lebensrettende Elixier dampft. Ich klammere mich hart daran fest als ich mich zwischen den Leibern nach draußen schiebe und den Weg zum Schafott, auch Office genannt, antrete. Natürlich bin ich knapp dran, keine Zeit mehr für ein Toast gehabt (das Herrichten meines Zaushaars und das Abdecken der Lori-Augenringe hat einfach zu lang gedauert).

Katerfrühstück, Montagsmeeting

Im Montagsmeeting beschwert sich mein Magen dann sehr laut über die Vernachlässigung und den Beschuß mit Koffein ohne essbare Grundlage. Ich lächele betreten: „noch kein Frühstük gehabt hehe“. Kollege S. lächelt mir scheu aber wissend zu. Wir haben uns nämlich gesehen Samstag Nacht zur unchristlichen Uhrzeit. Ich meine sagen zu können, dass er noch ein wenig mehr durch den Wind gewesen ist als ich, seine Aussprache hatte bereits hart gelitten. „Ach, du hiä untaweggs?“

Das ist so eine Sache, Kollegen beim Feiern zu treffen, das kann megapeinlich sein oder aber richtig gut. Läuft es gut, hat man einen Verbündeten oder eine Verbündete im Büro und zwar für immer. Jemanden, der immer Kaffee anbringt und der verständnisvoll guckt, wenn man zu spät herein hastet oder bei Grauwetter eine schicke Sonnenbrille bestimmt nicht aus modischen Gründen trägt. Der, wenn es optimal läuft, sogar nach einem ankommt und noch fertiger aussieht.

Es soll ja Büros geben, in denen die Leute gemeinsam saufen uns sich gegenseitig ihre fertig-Geschichten vom Wochenende berichten. Nun, das ist bei uns nicht so. Hier haben alle Kinder oder feste Beziehungen, was offenbar das Ende jeglichen Spaßes bedeutet, also der feuchten Natur. Trinken, tanzen, doof labern, abgeschleppt werden, abschleppen, meine ich.

Sms von letzter Nacht

Problematisch an dem Kollgen-Ding kann es werden, wenn der Kollege dich anbaggert, weil er denkt, ihr bildet jetzt eine Intimgemeinschaft, nur weil ihr euch einmal beim Ausgehen gesehen habt. Da kann echt unangenehm werden und du kannst dir anzüglicher Bemerkungen im Büro sicher sein (vor allem, wenn er in der Nacht gesehen hat, wie du wieder mal mit der halben Bar das Bäumchen-wechsle-dich Knutschspiel gespielt hast).

Schon halb zwöf, Gott sei dank! Kann ich gleich meinen armen Magen trösten. Ich habe nämlich gestern ein wenig gekotzt, die Jägermeister am Schluß hätten wirklich nicht sein müssen, wirklich nicht.

Sms, wer schreibt da am Montag Vormittag? Ach ja, ich habe einem Typen meine Nummer gegeben, Moment, wie sah er noch aus? Meine Erinnerungen sind verschwommen, aber das was ich meine, zu erinnern, ist okay. Ob ich denn die Nacht gut überstanden und wohlbehalten im Bett gelandet bin, fragt er.

Boah, das ist mir jetzt zuviel, echt, was will der? Ich schreibe „Ja, alles okay“ und quetsche unwillig ein „Und du?“ dahinter. Traut sich nichts am Samstag wenn es einfach ist und schreibt jetzt komplizierte Sms am Montag, Freak!

Kollege S. kommt mit einer Tasse Kaffee, stellt sie wortlos auf meinem Tisch ab und schlurft wieder davon. Woher hat er gewusst, dass ich meinen XL-Becher schon leergetrunken habe? Ich glaube, ich mag ihn. Nur noch 6 Stunden und ich bin hier raus.

Und das beste daran: die Sonne ist dann wieder weg, Gott sei dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)