I truly Heart Neukoelln

In Neukoelln zu wohnen hat schon so einige Vorteile. Schon seit Jahren in Neukoelln zu wohnen hat sogar noch mehr. Billige Mieten, den Spaetimann auch mal ein par Tage spaeter bezahlen koennen, oder von der Kaufland-Verkaeuferin Probs für die neue Frisur bekommen zum Beispiel. Oder der Besuch beim Hausarzt. So gehe ich gerne zum ÄRZTEHAUS in meiner Nähe. Hier gibt es ALLES. Hier sitzt mein ziemlich herrischer Zahnarzt, dem ich aber blind vertraue, so als junges Ding mit ausgeprägtem Vaterkomplex. Grrr. Bssss. Oder mein schrulliger Urologe, der immer völlig verzückt meine Narbe am Bauch befummelt und dabei murmelt: „Das ist ein Kunstwerk“.

Leider meint er damit nicht meinen Luxuskörper, sondern tatsächlich die Arbeit seiner Kollegen im Vivantes Krankenhaus Neukölln. Die hatten damals nämlich die Ehre mir auf seine Empfehlung hin im Bauch rumzupolken. War super. Viel erwähnenswerter an meinem Urologen mit dem unaussprechlichen Namen finde ich aber seine Praxisdeko. ÜBERALL steht harter Libanon-Kitsch direkt neben schön plastischen Prostata Postern oder Modellen. So steht auf seinem Schreibtisch neben einem Plastik-Ding mit der Aufschrift „I love Libanon“ ein sehr detailliertes Modell des männlichen Harnapparates. Mit Schniedel. Geil.

Also ich gehe ja nur noch zu Männern. Die sind nicht so ruppig. Nicht so verbissen. Nicht so nun-hammse-sich-nich-so. Die haben immer Angst, dass sie einem weh tun. Und bei denen kann man auch immer behaupten, dass sie einem weh tun. Voll gut. Bei meinem Hausarzt ist das aber nicht nötig. Ich glaube, der hat mich vor 5 Jahren das letzte mal untersucht. Damals hat er wohl beschlossen, dass alles ok ist, und jut is. Heute musste ich hin, weil ich eine Mandelentzündung habe – auch Angina genannt. Ich geh also da rein und erkenne erstmal nix wieder. Die Idioten haben renoviert. Ich bin schockiert, denn ich hasse Veränderungen. Erstmal motzen.

Mir wird gesagt, dass die das schon vor knapp einem Jahr gemacht haben. Jetzt bin ich ein bisschen stolz auf mich, weil ich seit einem Jahr nicht mehr zu einem Arzt musste. Hier muss man nie warten. Ich darf gleich durch zum Onkel Doktor. Der Typ sitzt an seinem Schreibtisch und kaut auf etwas ziemlich Großem rum. Er grinst und kaut. Ich sage freundlich „Hallo, was geht ab, lange nicht gesehen, guten Appetit“. Er freut sich und kaut. Er versucht schneller zu kauen.

Ich so: „Jetzt hetzen se sich mal nich so ich brauche eigentlich nur Antibiotika weil ich hab ne Angina“. Er kaut und nickt und gibt mir das Rezept. Mampf mampf mampf. Was isst der da eigentlich? Sieht so aus, als würde das immer mehr werden in seinem Mund. Ich sage dann noch so ein paar höfliche Floskeln, er kaut noch immer. Ein paar Sekunden lang sitzen wir schweigend da, er kaut und glotzt, ich glotze nur. Schließlich schluckt er endlich runter und labert noch ein bisschen rum. Kein Wort über meine Krankheit. Beschwerden, was wie wo. Nix. Nur ein: „Brauchen se noch ne Krankschreibung für die Uni?“. Der Mann glaubt an mich. Nach all den Jahren. Find ich gut.

Sophia tagged this post with: , , , Read 5 articles by

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)