Promi Dinner mit Lady Bitch Ray

das-perfekte-promi-dinner-im-schlafrock-4737726

Das Perfekte Promi Dinner ist normalerweise keine der Sendungen, die bei uns an oberster Stelle stehen. Wirklich, F-Promis, die vor 15 Jahren mal in einer Soap gespielt haben, kochen? Da muss einem abends schon ganz schön langweilig sein. Aber wenn die Lady Bitch Ray am Start ist, lassen wir es uns natürlich nicht nehmen, uns das reinzuziehen. Nun, wir stimmen mit in die allgemeine Schelte ein: Diese Sendung war wirklich niveaulos und auf unterster Ebene angesiedelt. Das hätte man seinen Kindern nicht zumuten wollen. Nachdem wir noch schnell die Facebook Seite vom Perfekten Promi Dinner gechecked haben, mussten wir jeoch feststellen, dass dort – zu unserem maßlosen Erstaunen – der Auftritt der Lady Bitch Ray kritisiert wird. Dabei war doch das unterste Niveau allein bei Nobody Pete Dwojak und seinen stinklangweiligen Dinnerkollegen zu finden und nicht bei der Lady!

Das perfekte Promi Dinner mit Lady Bitch Ray

So viel Spießigkeit von einem jungen Mann wie diesem Pete, das war Fremdschämalarm hoch zehn. Wenn unser Sohn so ein verklemmter kleiner Spießer wäre, wir würden ihn erst einmal in die Ausbildung zur Lady schicken. Er müsste sämtliche Speisen von Schenkelinnenseiten und Brüsten zu sich nehmen und bekäme nur vaginaförmige Plüschtiere geschenkt. Er findet es unhygienisch, das Essen vom Bein der kleinen Blonden zu lecken weil die nicht richig rasiert ist? Nicht mal eingecremt sei sie gewesen. Hallo? Was geht denn bei dem im Schlafzimmer ab? Vor dem Sex immer schön duschen und eincremen, rübergerutscht, danach wieder duschen und eincremen. So ein Klemmi, pfui Teufel.

Promidinner-lady-bitch-ray

Im Grunde ist die gesamte Sendung eine Zumutung gewesen. Eine Zumutung der Gäste gegenüber ihrer Gastgeberin. Es fing schon damit an, dass die Lady extra eine Tänzerin organisiert hatte, die die Tür öffnete und die Gäste in Spitzenwäsche begrüßte. Ihrerseits begrüßten diese sie mit einem lauten „Ist das ein Mann oder eine Frau?“ Da begann bereits der Niveaulimbo, der sich unvermindert fortsetzte. Die zugegebenermaßen zierliche doch sehr hübsche Blonde, wurde in einer Tour beleidigt.

Lady Bitch Ray von ihrer Muschi inspiriert

Die Lady hatte sich wirklich etwas ausgedacht und servierte ihre Speisen in Phallusform, denn sie ließ sich „von ihrer Muschi inspirieren“. Das war innovativ und lustig, im Gegensatz zu den anderen Dinnergästen, denn die verstecken ihre Pornos im Schub und möchten mit so Schmutzzeug nichts zu tun haben. Aus Platzmangel servierte die Lady auf ihrem Bett samt Tischchen und Deko. Da kam schon mal der Spruch, dass das unappetitlich wäre, weil man ja nicht wisse, ob das Bett frisch bezogen sei. Nun, dazu möchten wir nur sagen, dass wir wirklich hoffen, dass Pete sich mit seiner Hose in einen großen Spermafleck gesetzt hat!

Schlußendlich kam noch der klassische Rassistenspruch, Pete hätte bei der Lady doch etwas türkisches erwartet wo sie doch Türkin ist. Na klar, Türken kochen immer türkisch, Asiaten asiatisch und wir Deutschen immer, aber wirklich immer nur Wurst und Kartoffelstampf.

Zu allem Übel musste sich die Lady in ihrem eigenen Haus für ihr Outfit und für ihr Lebensweise rechtfertigen. Pete hat leider nichts verstanden und Mimi Fiedler alias Mimi Who? fiel der Lady in der Nachschau auch noch in den Rücken: Lady Bitch Ray sei sei zu krass und wenn sie doch ihre Überzeugungen sanfter rüberbringen würde, dann..

Hm, auch nix kapiert liebe Mimimü, denn darum geht es der Lady doch gerade: Warum müssen Frauen immer sanft sein, warum dürfen sie nicht laut und fordernd sein, warum dürfen sie Sexualität nicht offen leben? Frauen wie die Lady haben dir deinen Weg geebnet und du fällst ihr in den Rücken – fies! Aber Moment, wer war diese Schauspielrin eigentlich noch gleich? Positiv überrascht waren wir von Labertasche Silva, er scheint die Thesen der Lady irgendwie verstanden zu haben. Wahrscheinlich war er aber nur scharf auf sie, man kann es ihm nicht verdenken, da lernt er noch etwas.

lady-bitch-ray-promi-dinner

Schließlich outete Pete Dwojak sich nicht nur als Spießer sondern auch noch als Spielverderber, Kollegenschwein und als Angsthase. Entgegen der Regeln übernachtete er aus Angst vor einer Vergewaltigung durch die Lady nicht in deren Haus obwohl er zuvor die kürzere Zahnbürste gezogen hatte. Die Lady war die Beste, sie stand souverän drüber, solche Petes verspeist die doch zum Frühstück oder eben zum Perfekten Promi Dinner, Lady Bitch Ray forever!

One Comments

  1. His Foxness sagt:

    Danke Danke Danke,

    für die klaren und treffenden Worte, gelacht hab ich und zugestimmt, wie einfältig und unmodern kann man sein, sich nicht auf andere Menschen und Ihre Art einzulassen.

    Dazu ein Daumen hoch für Lady Bitch Ray!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)