Rechtstrend bei Facebook

openairsinberlin

Eben poppte bei Facebook ein Post der Seite Open Airs in Berlin auf. Eine Seite, die von mir und 153 meiner Facebook-Freunde geliked wird. Es geht hier aber mehr um ein grundsätzliches Facebook-Problem als um eines der Seite selbst. Die Überschrift des Posts lautet „Wer kennt diesen Abschaum? Bitte der Polizei melden.“ Bei dem geteilten Link handelt es sich um einen Artikel aus dem Berliner Kurier. Als Aufmacherbild ist ein Stillbild einer Videokamera zu sehen, das zwei Jungs in der Tram zeigt. Beide sind dunkelhaarig. Offenbar haben die beiden einen anderen sehr brutal zusammengeschlagen. Im Kurier-Artikel wird wenig sachdienlicherweise der „Migrationshintergrund“ der beiden Verdächtigen erwähnt. An dieser Stelle werde ich immer schon aufmerksam. Ich habe jedenfalls noch nie ein Foto aufploppen sehen, das einen eher deutsch aussehenden Straftäter zeigt, außer das eine Mal, als nach dem Vergewaltiger aus der M10 gefahndet worden ist. Wahnsinn, es scheint wirklich noch deutsche Straftäter zu geben. Wenn also solche Fotos veröffentlicht werden, handelt es sich regelmäßig um Täter, die nicht wirklich ‚deutsch aussehen‘. Es gibt sicher auch Bilder von Rechten, die grad einen Ausländer zusammengeschlagen haben. Hab ich so noch nie als mediales Fahndungsbild gesehen.

Ich finde die Veröffentlichung von Bildern Verdächtiger einer Straftat in den Medien ohnehin schwierig. Denn die Hetzjagd, die damit gestartet wird, ist meiner Ansicht nach sehr bedenklich. Ja, ich denke natürlich an das Opfer. Doch denke ich auch, die Veröffentlichung von Fotos zu Fahndungszwecken sollte der Polizei obliegen und nicht den Medien.

Was mich veranlasst, dazu etwas zu schreiben, ist die Tatsache, dass eine Seite, die lustige Open Air Parties in unser weltoffenen Stadt bewirbt, diesen Link postet und dabei das Wort „Abschaum“ verwendet. Das ist mehr als daneben. Zum Einen. Was mich aber schockiert, es sind vor allem die Kommentare, die unter dem Artikel stehen. Nicht die auf der Seite des Berliner Kuriers. Was mich da erwartet, das weiß ich. Erschrocken bin ich über die Kommentare auf der Seite Open Airs in Berlin. Als Berlinerin bin ich naiverweise davon ausgegangen, dass hier alle weltoffen und irgendwie differenziert denkende, die multikulturellen (und ich benutze dieses Wort gern, weil es mittlerweile so verhasst ist) Möglichkeiten unser schönen Stadt geniessende Feierfreunde sind. Nun, weit gefehlt. Hier geht es richtig fremdenfeindlich zur Sache. Die Kommentare sind so geprägt von Hass und volksverhetzenden Inhalten, dass mir kotzübel wird. Nur mal einige Beispiele:

– Die spucken auf unsere Kultur und lachen uns aus als dumme Deutsche. Ist richtig das es auch asoziale Deutsche gibt aber wsrum müssen wir uns auch noch die Asozialen aus anderen Ländern importieren ? Dreckige Hatjis irgendwann übertreiben sie es und dann ist Party.

– Typisch immer das gleiche pack !

– Es wird Zeit das mal hier gründlich aufgeräumt wird… Und das ganze dreckige Volk von……. Vernichtet wird

– ..und wieder Ausländer!!!!

– Sofort ausweisen diese Schweine

– Finden und verbrennen

Nett nicht wahr? Und zum Teil strafbar. Was mich aber an den Kommentaren wirklich erschreckt, ist die Vehemenz mit der hier Hass gegen Ausländer offen gezeigt wird. Und: Über welche Ausländer reden wir hier eigentlich? Die beiden Jungs könnten hier geboren sein, vielleicht sind auch die Eltern bereits hier geboren worden. Wenn nun gefordert wird „Weg mit dem Pack“, was löst das an der Grundproblematik? Wir sind ja wohl irgendwie alle für härtere Strafen bei jugendlichen Gewalttätern. Wir sehen das Versagen der Betroffenen, ihrer Eltern, des Systems.

Was mir hier hochkommt, ist die Salonfähigkeit hoch rassistischer Meinungen, die wie normal auf Facebook gepostet werden, nicht nur auf besagter Seite. Als hätten einige nur darauf gewartet, das alles mal herauslassen zu können. Dank IS ist es momentan richtig angesagt, offen gegen Ausländer zu hetzen. Und die Mitläufer fallen auch bei Facebook mit ein. Irrtümlicherweise dachte ich bislang, dass der Hass-Virus junge Partymenschen noch nicht befallen hat. Ich bin in Zeiten der Wendejahre und der Loveparade aufgewachsen. Der Fehler war, davon auszugehen, dass das Miteinander von Menschen aus allen möglichen Ländern in den Clubs und auf den Straßen von Berlin zu einer toleranten, differenzierten Denkweise führt. Nun, verlorene Illusionen schaffen eben auch Klarheit. Wenn ich also das nächste Mal auf einem Open Air tanze, neben all den anderen Partyleuten, dann sind das ja auch die, die hier kommentiert haben. Muss ich sie von nun an mit anderen Augen sehen? Ich denke schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)