Rollerfahren in Berlin

Mit-dem-Unu-Roller-lautlos-durch-die-Stadt

Seid ihr schonmal elektronisch angetrieben durch die Stadt geheizt ? Und nein, ich rede nicht von Musik, ich rede hier von echter elektronischer Mobilität, aufgeladene Akkus die dich ohne Abgase und lautes Geknatter wieselflink durch die Stadt bugsieren. Ich durfte zwei Tage lange den neuen „unu“ Elektroroller testen und kann euch sagen: Elektro und Roller, passt und macht Spass. Lest, was ich erlebt habe:

Meine Erfahrungen

Rollerboy

Ich persönlich war schon immer ein Roller Fan. Zumindest aber ein Fan der motorisierten Fortbewegung. Auch wenn Berlin ein wirklich gut funktionierendes Nahverkehrsnetz hat (Shoutout an die BVG),  fahre ich seit Besitz meines Führerscheins fast jeden Tag Auto. Ich genieße einfach die Vorzüge eines Autos in vollen Zügen, diese Unabhängigkeit ist es mir Wert, diese abnormalen Benzinpreise zu zahlen auch wenn es eigentlich beknackt ist.

Keine nervige Parkplatzsuche

Jedoch ist diese Stadt in letzter Zeit verdammt noch einmal voll geworden. Viel zu viele Leute können sich auf einmal ein Auto leisten. Und viel zu viele Leute, die sich ein Auto leisten können, wohnen jetzt bei mir in Neukölln. Ihr ahnt worauf ich hinaus will ? Richtig, es gibt keine verfickten Parkplätze mehr. Besonders nicht, wenn 80% der Parkflächen durch Baustellen und Bagger belegt werden. Mit dem „unu“ ist das alles klein Problem mehr, wenn ich will parke ich den Roller einfach easy peasy in meinem Hausflur – 1:0 für den „unu“.

Roller fahren in Berlin

Ein Plus gibt es von mir auch für den herausnehmbaren Akku. Sitzbank hoch, Akku raus so einfach geht das. In der Wohnung dann über Nacht in die Steckdose und schon hat man morgens wieder volle Power für weitere 50KM. Leider ist das Ladegeärt des Akkus etwas laut, also vorzugsweise den Akku in der Küche laden. Zur Laufleistung: Ich bin gestern von Mitte nach Neukölln, von Neukölln nach Schöneberg und von Schöneberg zurück nach Neukölln gefahren und das gerade mal mit einer Viertel-Ladung Akku. Die Akku Ladung reicht also vollkommen für alles was in der Stadt so zu tun ist. Man zahlt umgerechnet 70 cent auf 100KM !!! Außerdem zieht der „unu“  jedes SVU an der Ampel ab. Innerhalb von 7 Sekunden ist man mit rasanten 45 Km/h unterwegs und schwimmt locker im Stadt-Verkehr mit.  Am geilsten fühlt man sich aber, wenn man sich elegant an stauenden Autokolonnen vorbei schlängelt. Insider-Tipp: Besonders gut für diesen Ego-Boost ist die Oranienstraße wochentags um 9Uhr morgens.

Fazit

Dass das kleine Gefährt jetzt nicht für den Wocheneinkauf oder das IKEA Shopping geeignet ist sollte klar sein. So ein Roller ist wirklich nur zur schnellen Fortbewegung in der Stadt (bei gutem Wetter !!! ) praktikabel. Wer also kein Bock auf Bahn und teures und oft nerviges Auto hat,  aber schnell, flexibel und unabhängig sein möchte, für den ist ein Roller sicher eine Option.

Produkt

Optisch erinnert mich der Kleine ein wenig an eine moderne Vespa, was ja bzgl. Roller eine gute Referenz wäre. Übrigens wer sich einen bestellt, der kann sich den Guten sowieso frei personalisieren. Er ist komplett über das Internet konfigurierbar und wird direkt vor deine Haustür geliefert – inklusive Nummernschild und eigener Versicherung. Die Idee des Start-Ups aus München war es, durch das Weglassen von Zwischenhändlern und damit verbundenen Lagerkosten, Händlermargen und Lieferwegen, eine besonders günstigen E-Roller anbieten zu können. Der „unu“ wird nur auf Anfrage produziert und startet bereits ab 1.700 Euro.

Georg tagged this post with: , , , , , , Read 82 articles by

One Comments

  1. ugur sagt:

    Cooles design in retro look optik. Preisleistung unschlagbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


RANDOM FAVOURITES
Techno in den 90ern verpasst?
Für all diejenigen, die den großartigen Bericht über die Anfänge von Techno in Berlin nach dem Mauerfall auf Arte am Sonntag verpasst haben, gibt es hier noch einmal den...
(more)

Ben Dahlhaus – Model und Gott
Kennt ihr schon Ben Dahlhaus? Das ist der neue schönste Mann der Welt. Er modelt seit 24 Jahren. Ich meine, man muss sie schon mögen, diese Bärte. Die meisten...
(more)

Berghain DJ Ben Klock unboiled
Wie gut ist das bitte !? Ben Klock seinerseits allseits beliebter Berghain DJ, hatte die Ehre vor einiger Zeit im BoilerRoom samt kamerageiler Crowd zu performen. Nicht dass ...
(more)

SHAMBO ON FACEBOOK


DIARIES
Vom System gefickt
Der moderne Mensch muss sich ja mit allerlei Scheiße auseinandersetzen. Arbeit, Freizeitgestaltung, Freundschaften, das ewige Problem des Über-die-eigenen-Verlältnisse-lebens oder eben Beziehungen. Mit Letzterem beschäftigen wir uns alle ja besonders gerne.
(more)
Stoppt die Toyboy-Diskriminierung!
Unsere Gastautorin Sophia bloggt auf ihrem Personality-Blog Oh Sophia. Für uns hat sie sich eines Themas angenommen, das eine stetig wachsende Zahl von Frauen betrifft. Auch sie hat damit persönliche Erfahrungen gemacht.
(more)
Die Ich - Generation
Ich bin ein Relikt. Aus irgendeiner Zeit, ich kann ja nicht einmal die Epoche einordnen. Oder ein Alien. Ich wundere mich unentwegt über eine Gesellschaft, welche die Worte Zurückhaltung, Benehmen und Höflichkeit nicht mehr kennt.
(more)

HOT MUSIC VIDEOS
Sia – Elastic Heart feat. Shia LaBeouf
Im Sommer haben wir Sias Chandelier zum Song und Video des Jahres ernannt. Wer schon das Video zu Chandelier mit Kindtänzerin Maggie Ziegler psycho...
(more)

PHOTOS
नमस्ते, Kuh und Hakenkreuz
Indien ist mehr Reise als Urlaub. Das Land, seine Menschen und ihre Braeuche kennen lernen. So viele Eindruecke, dass wir sie jetzt noch verarbeiten. Januar-Februar-Maerz, gern mal als die schlimmste Zeit des Berliner Jahres gesehen, schreit foermlich danach, das Weite zu suchen.
(more)
A Boiling Room: Photos
Boiler Room at Stattbad Berlin Wedding last evening was the shit. Modeselektor burned the house with a bassline so loud, the police showed up: switching like mad from one style to another, giving people the climax with a late 90s smasher.
(more)
DJ Hell is everywhere man!
Das war ein Abend vor zwei Wochen. Patrick Mohr Shop Opening und Boiler Room und überall war dieser Dj Hell. Wir haben uns ganz schön bedrängt gefühlt, er hängte sich praktisch an uns und folgte uns von Mitte bis in den Wedding zum Stattbad. Das war echt gruselig.
(more)

VIDEOS
Ghost in the Elevator
Do you know that new I-scare-the-shit-out-of-you video Ghost in the Elevator.
Mean, meaner, the meanest!

Don’t do that to your friends, just don’t!
(more)
Facebook ist ein Drecksverein!
Das wissen wir ja bereits seit einer Weile. So schnell wie wir MySpace verrätermäßig den Rücken gekehrt haben, konnte zwar keiner gucken. Hat sich aber gelegt die Begeisterung, entblöste Daten, geleakte Privatnachrichten, Veröffentlichung privater Fotos.
(more)